DE|FR

Unsere Kernkompetenz

Ringen um das bessere Argu­ment.

Kernkompetenz von forum|pr ist die Kommunikation für Politik und Verbände. Hier stellt die interne Meinungsbildung eine besondere Herausforderung dar: Keine Direktorin und kein Präsident kann heute einen Verband noch in Eigenregie führen. Die internen Zielgruppen – Mitglieder, Vorstände, Kommissionen, ehrenamtliche Mitarbeiter – müssen einbezogen und kompetent begleitet werden.

Politische Organisationen und Verbände sind föderalistische Systeme, die ohne professionelles Management nicht funktionieren könnten. Einmal festgelegte Botschaften und strategische Positionen wollen auch an die Öffentlichkeit getragen werden: Zum Beispiel durch Medienarbeit, Corporate Publishing und Kampagnen.

Die langjährige Zusammenarbeit mit dem Institut für Verbandsmanagement (VMI) der Universität Freiburg gewährleistet, dass unsere Arbeit auch wissenschaftlich abgestützt ist und die neusten Entwicklungen im modernen Verbandsmanagement berücksichtigt. Es ist nicht zuletzt die Komplexität unserer Aufgabe, die unser Engagement spannend macht – das stete Ringen um das bessere Argument, das erst einen Konsens zwischen allen Beteiligten ermöglicht.

Standort

Im Herzen der Berner Altstadt.

Zwischen Lauben und Sandsteingemäuern gelegen, unweit des Rathauses, wo über die politischen Geschicke des Kantons Bern entschieden wird: Dort liegt unsere Agentur. Sie finden uns an der Postgasse 19 in Bern.

Geschichte

Von der Nach­rich­ten­agen­tur zur Kom­muni­ka­tions­be­ra­­tung.

Am Anfang stand das Forum der Wirtschaft (FdW). Die Agentur wurde 1964 von der wirtschaftsnahen Schweizerischen Politischen Korrespondenz (spk) gegründet. Sie sollte PR-Artikel der spk verbreiten. Weil sich die Ziele einer Nachrichtenagentur nicht mit jenen einer PR-Agentur vereinbaren liessen, verkaufte die spk die Agentur 1972 an den damaligen Geschäftsführer Max Schuler. 
In den sechziger und siebziger Jahren zählte eine Vielzahl von Wirtschaftsunternehmen zu den FdW-Kunden, darunter grosse Unternehmen wie SBB, Pharma- und Kosmetikfirmen oder Autoimporteure, aber auch kleinere Firmen und Projekte. In der weiteren Entwicklung ergab sich eine Spezialisierung auf Berufs- und Standesorganisationen bzw. Verbände, hauptsächlich aus dem Gesundheitsbereich. 1980 ging das Forum der Wirtschaft an Peter Jäger über, der die Agentur bis 2007 als alleiniger Inhaber führte. 2008 übernahm eine neue Geschäftsleitung die Agentur und führt sie seither unter dem Namen forum|pr weiter.

13 Regeln, um aus guten Texten grossartige zu machen

1

Worum geht es? Besser schreiben heisst besser denken.

2

Schreiben Sie einen ersten Entwurf, ohne über Wörter und Satzbau nachzudenken. Geben Sie sich dem Schreiben hin.

3

Lassen Sie den Text ruhen. Eine Schreibpause sorgt für wertvolle Distanz.

4

Laut lesen zeigt auf, wo der Text nicht fliesst. Finden Sie den Rhythmus.

5

Vertrauen Sie Ihrem Urteil. Wenn der Entwurf nicht gut ist, merken Sie es.

6

Misstrauen Sie Ihrem Urteil. Wenn der Entwurf gut ist, zerreissen Sie ihn. Schreiben Sie ihn neu – aber diesmal besser.

7

Kurze und einfache Sätze versteht man besser als lange und verschachtelte. Die Buddenbrooks und das Johannes-Evangelium kommen mit durchschnittlich 17 Wörtern pro Satz aus.

8

Lassen Sie sich auf Spaziergängen inspirieren. Ein Schreibstau löst sich beim Gehen auf.

9

Wenn Sie ein Substantiv durch ein Verb ersetzen können, tun Sie es. Ihr Text wird leichter und lebendiger.

10

Beispiele überzeugen mehr als Behauptungen.

11

Lesen Sie. Lesen Sie viel.

12

Denken Sie über Regeln und Ratschläge nach. Aber tun Sie nur, was für Sie richtig ist (was für ein Genuss, dass sich Marcel Proust nie an Regel 7 gehalten hat!).

13

Klappt es nicht mit Schreiben? Zeichnen Sie!